Neues Working Paper zeigt Gründungsanreize auf

20.12.2016

Monetäre Anreize und spezifische Infrastrukturangebote motivieren ebenso Wissenschaftler an deutschen Hochschulen zur Gründung wie Rollenvorbilder im unmittelbaren Arbeitsumfeld und Netzwerke. Zu diesem Ergebnis kommen Dr. Teita Bijedic, Dr. Frank Maaß, Dr. Christian Schröder und Prof. Dr. Arndt Werner (Universität Siegen) in ihrem Working-Papers-Beitrag "Individual and Structural Influences on the Entrepreneurial Activities of Academics".

Seit 2014 bietet das IfM Bonn Wissenschaftlern, die zu den Themen Gründungen, Familienunternehmen und KMU forschen, die Möglichkeit, ihre Artikel über die IfM Working Papers Serie zu veröffentlichen. Ziel ist es, die wissenschaftlichen Ergebnisse in diesem Themenfeld zu bündeln, um insgesamt den Erkenntnisstand zum Mittelstand zu erweitern. Detaillierte Autoreninformationen finden Sie hier.

zum Working Paper