Siegener Lehrstuhl und IfM Bonn erforschen "Situation von Frauen in den MINT-Berufen"

20.04.2017

Wie viele Frauen sind aktuell in den Berufsfeldern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) tätig? Welche Gehälter erzielen sie? Mit welchen Herausforderungen fühlen sie sich konfrontiert? Seit 1. April 2017 untersuchen Wissenschaftler des Siegener Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Management kleiner und mittlerer Unternehmen und Entrepreneurship, und des IfM Bonn die aktuelle Situation von jungen Frauen in den MINT-Berufen. Ziel ist es, spezifische Probleme beim Berufseinstieg, im Rahmen ihrer Karriereentwicklung und beim Weg in eine berufliche Selbstständigkeit zu identifizieren sowie konkrete Lösungsansätze zur Stärkung der Selbst- und Fremdwahrnehmung zu entwickeln. Das Forschungsprojekt "MINTdabei" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Die wissenschaftlichen Projektergebnisse werden anschließend auf einer Konferenz mit Teilnehmenden aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutiert sowie konkrete Handlungsempfehlungen für Unternehmen veröffentlicht.  

zu "MINTdabei"

www.komm-mach-mint.de/MINT-Projekte/Komm-mach-MINT.-Projekte/MINTdabei