Volkswirtschaftliche Bedeutung des Mittelstands bleibt hoch

11.07.2017

Der Anteil der eigentümer- und familiengeführten Unternehmen an allen Unternehmen in Deutschland ist zwischen dem Jahr 1998 und der aktuell vorliegenden Unternehmensstatistik (2014) leicht von 94,8% auf 93,6% gesunken. Damit nimmt der Mittelstand weiterhin für die deutsche Volkswirtschaft eine überragende Stellung ein.

Die prägenden qualitativen Merkmale des Mittelstands (Geschäftsführung, Eigentumsverhältnisse, wirtschaftliche Unabhängigkeit) lassen sich aus den amtlichen Statistiken nur unzureichend ablesen. Um den Anteil der eigentümer- und familiengeführten Unternehmen an allen Unternehmen hochrechnen zu können, waren rund 16.500 Unternehmen differenziert nach ihrer Rechtsform auf ihre Eigentums- und Leitungsstrukturen hin untersucht worden.

zur Definition Familienunternehmen

zur Publikation