Über uns

Das IfM BonnDas IfM Bonn wurde im Jahr 1957 auf Initiative Ludwig Erhards von der Bundesrepublik Deutschland und vom Land Nordrhein-Westfalen als Stiftung des privaten Rechts gegründet. Aufgabe des IfM Bonn ist es, die Lage, Entwicklung und Probleme des Mittelstands zu erforschen, die Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und mit seinen Arbeiten zur Erfüllung der Aufgaben der Ressorts seiner Stifter beizutragen.

Diese Aufgaben erfüllt das Institut in einer praxisorientierten Weise. Zum einen bereitet es umfangreiches statistisches Datenmaterial zum Mittelstand auf Basis amtlicher, halbamtlicher sowie eigens erhobener Daten auf. Zum anderen bearbeitet es wissenschaftliche Fragestellungen mittels empirischer Forschungsmethoden und erstellt Gutachten zu aktuellen mittelstandspolitischen Fragestellungen.

Die wissenschaftliche Arbeit des IfM Bonn erfolgt auf der Basis der "Empfehlungen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Eine Ombudsperson und ihre Stellvertretung sorgen dafür, dass die institutseigenen Regelungen eingehalten werden.

Forschungstätigkeit

In seiner Forschungstätigkeit ist das Institut unabhängig. Die Schwerpunkte der Tätigkeit liegen in den vier Programmbereichen:

  • Mittelstandsstatistik / Laufende Wirtschaftsbeobachtung
  • Mittelstand, Gesellschaft und Staat
  • Entwicklungsverläufe von mittelständischen Unternehmen
  • Strategische Unternehmensführung

Grundlage für die institutionelle Forschung des IfM Bonn ist das mehrjährige Forschungsprogramm. Die Bearbeitung von Forschungsprojekten wird im Einzelnen in jährlich erscheinenden Arbeitsberichten dokumentiert. Neben der institutionellen Forschung nimmt das IfM Bonn auch Forschungsaufträge Dritter entgegen.

Transfer der Forschungsergebnisse

Die Forschungsergebnisse des IfM Bonn werden über Pressemitteilungen, die Homepage des Instituts, Veröffentlichungen in eigenen Publikationsreihen sowie externen Schriften, in Zeitungsartikeln und Vorträgen kommuniziert. Darüber hinaus sind Mitarbeiter in der Lehre an den Universitäten und Fachhochschulen engagiert.

Finanzierung

Die Forschungsarbeit des Instituts wird zu zwei Dritteln aus dem Haushalt des Bundes, vertreten durch den Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und zu einem Drittel aus dem Haushalt des Landes Nordrhein-Westfalen, vertreten durch den Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, finanziert.

Leitung/Gremien

Die Leitung des Instituts obliegt dem Präsidenten/der Präsidentin. Beaufsichtigt wird die Tätigkeit des Instituts durch das Kuratorium. Dieses legt im Einvernehmen mit der Institutsleitung das Forschungsprogramm fest. Der Forschungsrat, der sich mehrheitlich aus Wissenschaftlern zusammensetzt, begleitet das Institut bei der Entwicklung und der Umsetzung mittelfristiger Forschungsprojekte.

Kooperation Universität Siegen – IfM Bonn

Seit 1. Februar 2013 besteht ein Kooperationsvertrag mit der Universität Siegen, an der die Präsidentin des IfM Bonn Prof. Dr. Friederike Welter zugleich die Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Management kleiner und mittlerer Unternehmen und Entrepreneurship, inne hat.

Von der Zusammenarbeit profitieren das Institut und die Universität gleichermaßen: Die Ergebnisse des IfM Bonn fließen in die Forschung und Lehre der Universität Siegen ein. Im Gegenzug bringen die Hochschulwissenschaftler ihre Erkenntnisse aus der Entrepreneurship- und KMU-Forschung in die IfM-Forschungsprojekte ein.

zur Universität Siegen