Direkt zu den Inhalten springen

Strategische Unternehmensführung

Im Programmbereich "Strategische Unternehmensführung" werden Fragen der Unternehmensführung im Allgemeinen sowie einzelbetriebliche Fragestellungen aus den Bereichen Personal, Finanzierung sowie Innovation bzw. Forschung und Entwicklung bearbeitet.

Treffer: 30
Strategische Unternehmensführung | 2012
Betriebsratsgründungen in KMU

Gemäß Betriebsverfassungsgesetz können in Betrieben mit mindestens fünf ständigen Beschäftigten Betriebsräte gewählt werden. Allerdings wird von diesem Recht lediglich in jedem zehnten Betrieb Gebrauch gemacht.

Strategische Unternehmensführung | 2011
Erfahrungen mittelständischer Unternehmen mit den neuen Abschlüssen Bachelor und Master

Die im Zuge des Bologna-Prozesses eingeleitete Studienstrukturreform hat nicht zuletzt auch Auswirkungen auf die Wirtschaft, vor allem für die Unternehmen, die Hochschulabsolventen rekrutieren. Sie müssen sich auf Bewerber mit den neuen Abschlüssen Master und Bachelor einstellen und mit den veränderten Studieninhalten und Studiengängen auseinandersetzen.

Strategische Unternehmensführung | 2011
Deckung des Fachkräftebedarfs in kleinen und mittleren Unternehmen

Der Arbeitsmarkt ist unabhängig von der konjunkturellen Lage von beträchtlicher Fluktuation geprägt. Neben neu geschaffenen Stellen sind auch immer wieder Stellen von ausscheidenden Mitarbeitern zu besetzen.

Strategische Unternehmensführung | 2010
Familienunternehmen und Unternehmensberatung - Eine empirische Bestandsaufnahme

Allgemein hält sich die Vermutung, dass Familienunternehmen eine grundsätzlich ablehnende Haltung gegenüber Unternehmensberatungen aufweisen.

Strategische Unternehmensführung | 2009
Die Vorbereitung des Handwerks auf den demografischen Wandel

Die Bevölkerung in Deutschland wird bis zum Jahr 2020 stark altern. In einigen Regionen ist bis dahin auch mit einem Schrumpfen der Einwohnerzahl zu rechnen. Von diesen Entwicklungen ist das Handwerk in besonderer Weise berührt.

Strategische Unternehmensführung | 2008
Absatz- und Personalpolitik mittelständischer Unternehmen im Zeichen des demografischen Wandels - Herausforderungen und Reaktionen

Die demografische Entwicklung wird mittel- bis langfristig zu nachhaltigen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft führen. Die Alterung und Schrumpfung der Bevölkerung in Deutschland werden sich sowohl auf die Güternachfrage als auch auf die Verfügbarkeit und Preise von Produktionsfaktoren wie Arbeitskräfte und Kapital auswirken.

Strategische Unternehmensführung | 2007
Internationalisierung des Mittelstandes

Die Einschätzung der konjunkturellen Lage kleiner und mittlerer Unternehmen sowie des Gründungs- und Liquidationsgeschehens sind ein fester Bestandteil des Mittelstandsmonitors. Die Ausgabe 2007 mit dem Titel "Den Aufschwung festigen - Beschäftigung und Investitionen weiter vorantreiben" widmet sich zusätzlich den beiden Themen "Internationalisierung des Mittelstandes" und "Mittelstand und Unternehmenssteuerreform".

Strategische Unternehmensführung | 2007
Mittelstand und Mitbestimmung - Unternehmensführung, Mitbestimmung und Beteiligung in mittelständischen Unternehmen

In mittelständischen Unternehmen werden seltener Betriebsräte gegründet als in großen Unternehmen. Gründe und Ursachen für die geringe Verbreitung des gesetzlichen Mitbestimmungsorgans in den mittelständischen Unternehmen waren bis dato weitgehend unbekannt.

Strategische Unternehmensführung | 2007
EDV-gestützte Methoden des Wissensmanagements in der Personalpolitik kleiner und mittlerer Unternehmen

Die Studie befasst sich mit den Fragen der Verbreitung und der strategischen Bedeutung EDV-gestützter Wissensmanagementsysteme im deutschen Mittelstand. Als theoretischer Bezugsrahmen wird der ressourcenorientierte-Ansatz gewählt. Es werden zunächst die konzeptionellen Grundlagen dargestellt, die Begriffe Wissen und Wissensmanagement erörtert und Ansätze des Wissensmanagements unterschieden.

Strategische Unternehmensführung | 2007
Auf dem Weg in die Chefetage - Betriebliche Entscheidungsprozesse bei der Besetzung von Führungspositionen

Die Frage, wie es im Einzelnen zu der Unterrepräsentanz von Frauen im Management kommt, wie also die Mechanismen in den Unternehmen konkret ausgestaltet sind, kann trotz vielfältiger Forschungsanstrengungen der zurückliegenden Jahre nicht abschließend beantwortet werden.