Existenzgründungen durch ausländische Staatsbürger

Abgeschlossenes Forschungsvorhaben

Ausgangslage/Problemstellung

Das gewerbliche Gründungsgeschehen wurde in den letzten Jahren in zunehmendem Maße durch ausländische Gründer geprägt. Vor allem Gründer aus den osteuropäischen EU-Beitrittsländern sind dabei hervorgetreten. Darüber hinausgehende Informationen zu Existenzgründungen durch ausländische Staatsbürger liegen kaum vor.

Forschungsziel/Vorgehensweise

Ziel des Projektes ist es, mittels Sonderauswertungen der Gewerbeanzeigenstatistik und des Mikrozensus aktuelle Daten zu generieren, u.a. zu den gewählten Branchen, dem Alter und der Qualifikation der Gründer, dem Frauenanteil an den Gründungen, der Gründungsgröße und der Einkommenssituation der Gründer. Diese Daten werden auf Bundesebene und – soweit möglich – für das Land Nordrhein-Westfalen ermittelt.

  • Aktuelle Veröffentlichung
  • Weitere Veröffentlichungen
Existenzgründungen von ausländischen Staatsbürgern: Aktualisierung 2018

Günterberg, B.; Kay, R. (2018): Existenzgründungen von ausländischen Staatsbürgern: Aktualisierung 2018, IfM Bonn: Daten und Fakten Nr. 20, Bonn.

Kay, R.; Günterberg, B. (2015): Existenzgründungen von ausländischen Staatsbürgern, IfM Bonn: Daten und Fakten Nr. 15, Bonn.

Ansprechpartner