Akademische Frauenförderung

24.10.2018

Es ist in fachlicher Hinsicht sinnvoll, sich in der Wissenschaft zu vernetzen. Zugleich ist dies aber auch für die eigene akademische Entwicklung hilfreich. Auf der Startveranstaltung "Frauenspezifisches Mentoring Siegen" (FraMeS) Mitte Oktober an der Universität Siegen berichtete Prof. Dr. Friederike Welter (IfM Bonn/Universität Siegen) in ihrer Keynote über ihre eigenen Erfahrungen und nahm auch in der anschließenden Diskussion darauf Bezug.

FraMeS geht auf die Initiative des Bundesverbands für Mentoring in der Wissenschaft zurück. Ziel ist es, mit Hilfe eines einjährigen Mentoringprogramms (Post-)Doktorandinnen und Juniorprofessorinnen gezielt auf eine wissenschaftliche Karriere und Führungspositionen vorzubereiten.

zu Frauenspezifisches Mentoring Siegen