Was die Gig-Ökonomie auszeichnet

13.12.2018

Die Gig-Ökonomie funktioniert nach anderen Kriterien als der traditionelle Auftragsmarkt. Die unterschiedlichen Aspekte erläuterte Dr. Andrea Herrmann, Associate Professor in Innovation Studies an der Utrecht University/Niederlande, Mitte Dezember im Rahmen des wissenschaftlichen Forums im IfM Bonn.

So bietet die Gig-Ökonomie zwar mehr Autonomie und Flexibilität bei der Arbeit und kann einen ersten Schritt auf dem Weg zur Selbstständigkeit darstellen. Zugleich besteht jedoch die Gefahr des Unterbietungswettstreits.

zur Referentin