Gründungsgeschehen erfüllt volkswirtschaftliche Funktion

01.02.2019

01.02.2019 Seit einigen Jahren sinken in Deutschland die Gründungsaktivitäten im gewerblichen Bereich. Zugleich zeigen empirische Analysen, dass sich die Qualität der Gründungen wieder verbessert hat. Auch erfüllt das Gründungsgeschehen insgesamt weiterhin seine volkswirtschaftlichen Funktionen.

In ihrem Beitrag "Gründungen in Deutschland – trotz Rückgang noch kein Anlass zur Besorgnis" legt Dr. Rosemarie Kay dar, warum der Wandel im Gründungsgeschehen Ausdruck eines Normalisierungsprozesses ist. Die Veröffentlichung ist in der Reihe "WISO direkt" der Friedrich-Ebert-Stiftung erschienen.

zur Publikation