Weibliches Unternehmertum in der Forschung

05.02.2020

Welchen wissenschaftlichen Beitrag haben bislang die Veröffentlichungen geleistet, die im Rahmen des Dianaprojekts und der internationalen Diana-Konferenz entstanden? In ihrem Beitrag "The Diana project: a legacy for research on gender in entrepreneurship" zeigen Candida G. Brush, Patricia G. Greene (beide Babson College Wellesley/USA) und Prof. Dr. Friederike Welter (IfM Bonn/Universität Siegen) den Start und den erfolgreichen Weg des Diana Projekts seit 1999 auf. Zugleich stellen sie dar, auf welchen Gebieten sie zukünftig noch Forschungsbedarf sehen.

In einem weiteren Beitrag gibt Prof. Dr. Friederike Welter einen Überblick über die Entwicklung in der Kontextforschung bezüglich weibliches Unternehmertum: Standen zunächst die Herausforderungen für Unternehmerinnen im Fokus, so zeigen neuere Forschungsergebnisse nun auf, auf welche Weise diese ihre Kontexte beeinflussen.

Beide Artikel sind im Januar in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "International Journal of Gender and Entrepreneurship" erschienen.

zur Publikation