Was Hidden Champions auszeichnet

06.03.2020

Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele Hidden Champions wie in Deutschland: In der Regel handelt es sich hierbei um erfolgreiche Familienunternehmen, die technologisch komplexe und qualitativ hochwertige Nischenprodukte für die jeweiligen Kundenbedürfnisse anbieten.

Wodurch unterscheiden sich aber die "Heimlichen Gewinner" von Nicht-Hidden Champions? Antworten hierauf geben Michael Holz, Dr. Susanne Schlepphorst und Dr. Nadine Schlömer-Laufen (alle IfM Bonn) im aktuellen Policy Brief "Worauf der Erfolg der Hidden Champions beruht". Demnach legen die Hidden Champions beispielsweise keinen besonderen Wert auf öffentlich zugängliche Fördermittel. Gleichwohl profitieren sie von den wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen in Deutschland.

Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn und der Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF) geben gemeinsam den Policy Brief "Unternehmertum im Fokus" (früher "Mittelstand aktuell") heraus. Auf 2 Seiten werden wissenschaftlich fundierte Forschungsergebnisse zu aktuellen Themen gemeinsam mit möglichen Handlungsempfehlungen präsentiert.
Alle Wissenschaftler, die auf dem Gebiet der Entrepreneurship-, Gründungs- und Innovationsforschung tätig sind bzw. zu Familienunternehmen, KMU und Mittelstandspolitik forschen, sind herzlich eingeladen, im Policy Brief zu publizieren – sofern ein Bezug zu einem aktuell relevanten Thema gegeben ist. Auf diese Weise können Sie nicht nur Ihre hohe Expertise herausstellen, sondern Sie leisten auch einen wertvollen Beitrag zur Mittelstandspolitik.

zum Policy Brief