Das Ziel: Effiziente Umsetzung von Forschungsergebnissen

22.01.2014

Wie können die technischen Umsetzbarkeiten, neue Anwendungsbereiche sowie wirtschaftliche Potenziale von Forschungsergebnissen effizient überprüft werden? Worauf sollte bei der Bewertung des Innovationspotenzials von wissenschaftlicher Forschung geachtet werden? Über diese und ähnliche Fragen diskutierten Professor Dr. Friederike Welter (IfM Bonn, Universität Siegen), Engelbert Beyer (BMBF), Prof. Dr. Siegfried Neumann (TU Darmstadt) und Dr. Stephanie Daimer (Evaluationsteam ISI) Mitte Januar auf der Berliner Fachtagung "Validierung des Innovationspotenzials wissenschaftlicher Forschung – VIP".  

Unter dem Motto "Brücken bauen, Potenziale fördern, Ideen umsetzen" unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit Mai 2010 Wissenschaftler von Hochschulen und öffentlichen Forschungseinrichtungen bei der praktischen Umsetzung ihrer Forschungsergebnisse.

zu VIP