Publikationsauszeichnung für IfM-Wissenschaftler

04.04.2014

Die Herausgeber der Fachzeitschrift "Evidence-based HRM: a Global Forum for Empirical Scholarship" haben die Veröffentlichung "Nonlinear Evaluation of Status and Signal Effects" von Dr. Stefan Schneck zur herausragenden wissenschaftlichen Arbeit des Jahres 2013 ernannt.

Der IfM-Wissenschaftler hatte untersucht, welche Wirkung Vergleiche mit anderen Arbeitnehmern auf die Jobzufriedenheit und auf die Neigung den aktuellen Job zu verlassen haben. Sein Ergebnis: Arbeitnehmer in besonders hohen bzw. besonders niedrigen relativen Lohnpositionen sind unzufriedener und ziehen auch in besonderem Maße einen Jobwechsel bzw. den Schritt in die Selbstständigkeit in Erwägung. Der Erklärungsansatz: Die Beschäftigten in den niedrigsten relativen Lohnpositionen können kaum Nutzen aus Vergleichen nach unten (Status) ziehen – und diejenigen in den höchsten relativen Lohnpositionen können nicht mehr weiter aufsteigen.

zum Profil Stefan Schneck