Familienunternehmer erwarten Hard- und Soft-Skills

25.11.2014

Übergeber von Familienunternehmen haben ein konkretes Bild davon, welche Fähigkeiten und Kompetenzen familieninterne Nachfolger mitbringen sollten: Sie müssen sowohl über fachliche Kenntnisse als auch über vielfältige Soft-Skills verfügen. Diesen Anforderungen sind sich Nachfolge-Kandidaten allerdings häufig nicht bewusst, wie eine empirische Studie von Susanne Schlepphorst (IfM Bonn) und Prof. Dr. Petra Moog (Universität Siegen) ermittelt hat.

Nach Ansicht der Autoren sollten Übergeber jedoch frühzeitig die gewünschten Anforderungen kommunizieren, damit erst keine falschen Mutmaßungen über relevante Fähigkeiten entstehen und sich die Nachfolge-Kandidaten gezielter auf die zukünftigen Aufgaben vorbereiten können. Der Beitrag "Left in the dark: Family successors´ requirement profiles in the family business succession process" erscheint in Kürze im Journal of Family Business Strategy.

zur Publikation