Der deutsche Mittelstand im weltweiten Vergleich

13.11.2015

Gerät der deutsche Mittelstand im internationalen Vergleich bezüglich Industrie 4.0 ins Hintertreff? Verlieren die Unternehmen an Innovationskraft? Gibt es genügend Gründungsanreize für junge Hochschulabsolventen? Über diese Frage diskutierten Mitte November auf dem Jahresempfang des Rektorats der Universität Siegen  Prof. Dr. Friederike Welter (IfM Bonn/Universität Siegen), Lara Lengersdorf (AstA-Vorsitzende der Universität Siegen), Werner Schmidt (Via Consult GmbH) und Thomas Sattelberger (ehemals Personalvorstand der Telekom AG).

Prof. Dr. Friederike Welter, Werner Schmidt, Lara Lengersdorf und Thomas Sattelberger diskutierten über die Herausforderungen der digitalen Ära.

Die IfM-Präsidentin hob dabei hervor, dass beispielsweise die kleinen und mittleren Unternehmen im europäischen Vergleich gemeinsam mit den dänischen Unternehmen Spitzenreiter seien, was den digitalen Austausch ihrer Daten mit den Zulieferern und Kunden angehe. Im Hinblick auf die Herausforderungen der digitalen Ära ermutigte sie die Studierenden, innovative Ideen konsequent zu verfolgen – auch wenn diese nicht technologie-orientiert seien.

zu den Ergebnissen des BDI-PwC-Mittelstandspanel

zur Gründungsneigung von Wissenschaftlern