Ehemalige griechische EU-Kommissarin zu Gast im IfM Bonn

14.04.2016

Welche Entwicklungstendenzen lassen sich beim deutschen Mittelstand beobachten? Mit welchen Herausforderungen sehen sich die Unternehmen konfrontiert? Wie gestaltet sich die Integration von anerkannten Flüchtlingen in den Mittelstand? Über diese Fragen sprach unter anderem die ehemalige griechische Ministerin und ehemalige EU-Beschäftigungskommissarin Anna Diamantopoulou Anfang April mit Prof. Dr. Friederike Welter (IfM Bonn/Universität Siegen).

EU-Beschäftigungskommissarin Anna Diamantopoulou Anfang April mit Prof. Dr. Friederike Welter

Die griechische Politikerin verbringt aktuell als Richard von Weizsäcker Fellow einen mehrmonatigen Arbeitsaufenthalt an der Robert Bosch Academy in Berlin. Ihr besonderes Interesse liegt dabei auf der Reform sozialer Sicherungssysteme in föderalen Staaten.

zur Publikation "Mittelstand im Wandel"

zum Zukunftspanel