Ballungsräume bevorzugt

04.07.2016

Neue gewerbliche unternehmerische Initiativen finden vorrangig in städtischen Ballungsräumen statt, da hier die Standortbedingungen (Infrastruktur, Arbeitskräfte, Zulieferer, Absatzmarkt) deutlich besser sind als in den ländlichen Räumen. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei den freiberuflichen Existenzgründungen.

Auf dem Kongress der kommunalen Wirtschaftsförderung in Dortmund gab Dr. Rosemarie Kay Ende Juni einen Überblick über die aktuelle Entwicklung im Gründungsgeschehen in Nordrhein-Westfalen. Zugleich erläuterte sie die verschiedenen Gründe, die das Gründungsgeschehen sowohl im gewerblichen Bereich als auch bei den Freien Berufen beeinflussen.

zu den Gründungen und Unternehmensschließungen

zum NUI-Indikator