Unternehmerinnen und Innovationen - kein Gegensatz

21.09.2016

Unternehmerinnen gelten als weniger innovativ als ihre männlichen Kollegen, da sie in den Wirtschaftszweigen (z. B. Maschinenbau, Elektrotechnik) unterrepräsentiert sind, in denen vorrangig technologische Forschung und Entwicklung stattfindet.

Gemeinsam mit Melanie Vogel (Messe "Women & Work") und Barbara Henke (Gewerkschaft Verdi) diskutierte Prof. Dr. Friederike Welter (IfM Bonn/Universität Siegen) am 20. September im Frauenmuseum Bonn über die Frage, wie die Innovationsfähigkeit von Unternehmerinnen realistischer bewertet werden kann.

zur Publikation