IfM-Präsidentin beim "Frauengipfel" der Bundeskanzlerin

20.10.2016

Auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel nahm Prof. Dr. Friederike Welter (IfM Bonn/Universität Siegen) gestern in Berlin an der Konferenz "Frauen in Führungspositionen" teil. Rund 100 Frauen in Leitungspositionen der Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Kultur und Gesellschaft diskutierten bei diesem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Familienministerin Manuela Schwesig darüber, welche Faktoren den Aufstieg von Frauen behindern und inwieweit Teilzeit in Führungspositionen inzwischen umsetzbar ist.

Einig waren sich die Teilnehmerinnen darin, dass die Zeitmodelle flexibler werden müssten, wolle man auch die Frauen der kommenden Generation für Führungsaufgaben begeistern. Zugleich sei es notwendig, die stereotype Darstellung von Frauen in den Medien zu verändern, damit der Aufstieg von Frauen in der Gesellschaft als selbstverständlich angesehen werde.