Führen im Zeichen der Digitalisierung

14.12.2016

Je mehr die Digitalisierung in den kleinen und mittleren Unternehmen voranschreitet, desto mehr gilt es auch, die Arbeitsbedingungen an diese Entwicklung anzupassen. Auf dem Kongress "Prävention 4.0" in Berlin vermittelte Dr. Teita Bijedic, wie sich die technologischen Neuerungen konkret auf die Führungsaufgaben auswirken und wie die Führungskräfte hierauf reagieren können. In einem weiteren Workshop legte Dr. Annette Icks dar, was das neue Rollenverständnis für eine gesunde und produktive Führung 4.0 bedeutet.

Die Veranstaltung war gemeinsam von der "Offensive Mittelstand   Gut für Deutschland" und dem BMBF-Verbundprojekt Prävention 4.0 organisiert worden.

zur Offensive Mittelstand

zum Verbundprojekt "Prävention 4.0"