Hürdenreicher Weg zur Digitalisierung

22.03.2017

Der organisatorische Aufwand und die Kosten werden in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) als vorrangige Hürden bei der Digitalisierung gesehen – in größeren Unternehmen hingegen die Inkompatibilität der verschiedenen IT-Systeme.

Auf dem 16. Sparkassen-Forum Deutscher Mittelstand am 21. März in Berlin stellte Projektleiterin Dr. Annette Icks die Ergebnisse der jüngsten Studie des IfM Bonn zum Thema "Industrie 4.0" im Rahmen der Diskussionsrunde "Wie digital müssen wir sein?" vor. Gemeinsam mit Thomas Drensicke (India-Drensicke Berlin Kunstspritzguss) und Dr. Joachim Schmalzl (Deutscher Sparkassen- und Giroverband) diskutierte sie über dieses Themengebiet.

zur Publikation