Die Kontextforschung bringt einen hohen Mehrwert

29.03.2017

Es gibt zwar eine vage Vorstellung von den Kontexten, innerhalb derer Unternehmertum entsteht und durch die es beeinflusst wird. Gleichwohl wird die Thematik von vielen Entrepreneurshipforschern als etwas Komplexes und Individuelles beschrieben.

Was diese Erkenntnis für die Entrepreneurshipforschung im Allgemeinen und die Kontextbetrachtung im Besonderen bedeutet, stellen Dr. Simone Chlosta und Prof. Dr. Friederike Welter (Universität Siegen/IfM Bonn) in ihrem Beitrag für die Publikation "Revisiting the Entrepreneurial Mind. Inside the Black Box" von Malin Brännback und Alan Carsrud dar.

 

zur Publikation