Unternehmerisches Verhalten unter gewandelten Bedingungen

20.11.2017

Wie hat sich das Ende des Kommunismus auf das informelle Unternehmertum in den EU-Grenzgebieten ausgewirkt? Auf welche Art und Weise sind Einzelpersonen, die auf beiden Seiten der Grenze unternehmerisch agieren, mit den veränderten Rahmenbedingungen umgegangen? In ihrem Beitrag "Entrepreneurial resourcefulness in unstable institutional contexts – the example of European Union borderlands" zeigen Prof. Dr. Friederike Welter (IfM Bonn/Universität Siegen), Dr. Mirela Xheneti (University of Sussex) und Prof. Dr. David Smallbone (Kingston University London) den Ideenreichtum der Unternehmer in den osteuropäischen EU-Beitrittsstaaten auf.

Die Online-Version des Artikels ist soeben im Strategic Entrepreneurship Journal veröffentlicht worden.

zur Publikation