Insolvenzrechtliche Sanierung gefragt

02.07.2018

Zahlungsunfähigkeit muss seit einigen Jahren nicht mehr automatisch in die Insolvenz führen. In der "Zeitschrift für das gesamte Insolvenz- und Sanierungsrecht" zeigt Peter Kranzusch die Vor- und Nachteile des eigenverwalteten Insolvenzverfahrens auf.

Demnach hat diese Sanierungsform in den vergangenen zehn Jahren an Bedeutung gewonnen – vorrangig jedoch bei Unternehmen mit mehr als 100 Arbeitnehmern. Allerdings bieten sich beispielsweise für Kleinstunternehmen auch Alternativen zur Eigenverwaltung: die Freigabe der selbstständigen Tätigkeit durch den Insolvenzverwalter.

zur Hintergrundinformation