KMU stellen sich der demografischen Herausforderung

07.06.2019

Der Anteil der Personen im erwerbsfähigen Alter wird nach Schätzungen des Statistischen Bundesamts bis 2030 auf 46 Millionen sinken. Beim IfM/KOFA-Info-Talk in Berlin stellte Dr. Rosemarie Kay Anfang Juni dar, wie die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) dieser demografischen Entwicklung begegnen: So zielen inzwischen deutlich mehr unternehmensinterne Aktivitäten darauf, die Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten zu erhalten. Zudem werden die individuellen Arbeitnehmerinteressen bei der Arbeitszeitgestaltung stärker berücksichtigt als noch vor zehn Jahren.

Das "Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung" (KOFA) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Fachkräftesicherung und der Gestaltung ihrer Personalarbeit. Der KOFA-Info-Talk fand zum ersten Mal in Kooperation mit dem IfM Bonn statt.

zur Veröffentlichung