Einfluss von Sprache und Bildern

05.08.2019

2019. Unternehmertum wird häufig mit Aspekten wie technologische Innovationen, schnelles Wachstum und Schaffung von Arbeitsplätzen verbunden. Ursächlich hierfür sind Stereotype, die ihren Ursprung u. a. in der Sprache haben.

In ihrem Beitrag "The power of words and images: towards talking about and seeing entrepreneurship and innovation differently" zeigt Prof. Dr. Friederike Welter (IfM Bonn/Universität Siegen) anschaulich auf, warum es in der Entrepreneurshipforschung hilfreich ist, die Wirkung von Begriffen, Metaphern und Bildern zu analysieren. Demnach lässt sich ein realistischeres Bild von Unternehmertum und Innovation gewinnen, wenn sich die Forschung der mentalen Beeinflussung durch Sprache und Bilder bewusst ist.

Der Beitrag "The power of words and images: towards talking about and seeing entrepreneurship and innovation differently" ist im Herausgeberband "A Research Agenda for Entrepreneurship and Innovation" von Davis B. Audretsch, Erik E. Lehmann und Albert N. Link erschienen.

zur Publikation