Die größten Familienunternehmen zeigen sich wirtschaftlich stark

18.11.2013

Die größten Familienunternehmen in Deutschland konnten den Auswirkungen der Staatsschuldenkrise ("Eurokrise") in den Jahren 2010/2011 trotzen und sind in diesem Zeitraum überproportional gegenüber der Gesamtwirtschaft gewachsen. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Kennzahlenanalyse aus der Studienreihe "Die größten Familienunternehmen in Deutschland – Daten, Fakten, Potenziale". Der wirtschaftliche Aufschwung setzte sich zwar auch im Jahr 2012 fort, allerdings deutlich langsamer.  

Im Auftrag des Bundesverband der Deutschen Wirtschaft (BDI) und der Deutschen Bank haben die beiden IfM-Wissenschaftler Prof. Dr. Frank Wallau und Christoph Lamsfuß die Bilanz- und GuV-Daten der größten Familienunternehmen mit mindestens 50 Mio. Euro Jahresumsatz für den Zeitraum 2009 bis 2012 analysiert. Die aktuelle Untersuchung basiert auf einer neu aufgebauten Datenbank: Erstmals konnten rund 4.500 Familienunternehmen mit 50 Mio. Euro und mehr Jahresumsatz identifiziert werden, so dass die Forschungsfragen auf einer breiten Datenbasis beantwortet werden konnten.

zur Publikation