Direkt zu den Inhalten springen

Veröffentlichungen des IfM
Nachfolge als Schließungsrisiko?

Werden Familienunternehmen im Zuge des Nachfolgeprozesses stillgelegt, findet dies in der Öffentlichkeit häufig besondere Aufmerksamkeit: Per se wird diesen Unternehmen unterstellt, dass es sich um grundsätzlich wettbewerbsfähige Unternehmen handelt. Schließlich hat ihr Geschäftsmodell sie über viele Jahre, Jahrzehnte oder sogar Generationen hinweg erfolgreich am Markt gehalten.

Ein Projektteam des IfM Bonn hat nun für den Policy Brief “Unternehmertum im Fokus“ untersucht, inwieweit sich die Stilllegungen von Familienunternehmen von anderen Unternehmensschließungen unterscheiden. Ihr Ergebnis: Entscheidend ist vor allem die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Auch erhöht die Umsetzung einer familienexternen Nachfolge das Stilllegungsrisiko.

zum Policy Brief