Direkt zu den Inhalten springen

Gäste im IfM
Potenzial von Plattformarbeit

Stellt Plattformarbeit eine relevante Finanzierungsquelle für Selbstständige dar? Dieser Frage ging Prof. Dr. Hans J. Pongratz (Ludwig-Maximilians-Universität München) Anfang Juni in seinem Vortrag "Plattformarbeit als Erwerbsquelle für Selbstständige“ im virtuellen IfM-Forum nach. Er zeigte dabei zunächst den Unterschied zwischen Crowdworking und Gigwork auf: Als Auftragnehmer und Auftragnehmerinnen von Crowdworking-Plattformen erbringen die Selbstständigen eine Arbeitsleistung ortsunabhängig und digital. Anschließend erhalten sie ein Feedback für ihre Arbeit. Bei Gigwork vermittelt die Plattform hingegen ortsgebunden Arbeitsaufträge an die Selbstständigen.

Plattformarbeit ist dabei nach Untersuchungen des Münchner Sozialwissenschaftlers hierzulande weniger bedeutend als in der Öffentlichkeit vermutet: Sie wird gleichermaßen von Angestellten, Selbstständigen und Nicht-Erwerbstätigen genutzt – und zwar ganz überwiegend als Nebenverdienst. Die Mehrzahl der Aufträge der global aktiven Plattformen geht dagegen aufgrund der niedrigeren Stundenlöhne an Erwerbstätige in Indien, Bangladesch und Pakistan.  

zum IfM-Forum