Internationalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen im Dienstleistungssektor im Lichte der (amtlichen) Statistik

Der Dienstleistungshandel Deutschlands hat seit 2001 erheblich zugenommen. Inwieweit KMU des Dienstleistungssektors am Dienstleistungshandel teilnehmen, war bisher unklar. Unsere Analysen zeigen, dass zwar nur 14% dieser KMU exportieren, sie aber anteilsmäßig stärker zum Exportvolumen des Sektors beitragen als KMU im Verarbeitenden Gewerbe. Dienstleistungen werden vor allem zwischen Unternehmen bzw. innerhalb von multinationalen Konzernen gehandelt, z. B. Nutzungsrechte für geistiges Eigentum oder FuE-Ergebnisse. In den Wirtschaftsabteilungen Verkehr, Handel und unternehmensbezogene Dienstleistungen erzielt ein exportierendes KMU im Schnitt 20% des Jahresumsatzes mit dem Auslandsgeschäft.

Kranzusch, P.; Pahnke, A.; Kay, R.; Holz, M. (2016): Internationalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen im Dienstleistungssektor im Lichte der (amtlichen) Statistik, IfM Bonn: Daten und Fakten Nr. 17, Bonn.

Publikation herunterladen

Ansprechpartner