Relative Wage Positions and Quit Behavior: New Evidence from Linked Employer-Employee Data

Im Zusammenhang mit der Entscheidung von Arbeitnehmern ihre bisherige Stelle zu kündigen, stellt sich die Frage, ob die Kündigungsentscheidung stärker vom Status oder von zukünftigen Karriereperspektiven abhängt. Auf der Basis verknüpfter Betriebs-Arbeitnehmer-Daten für die Jahre 1996-2005 hat die vorliegende Studie die Bedeutung von relativen Lohnpositionen innerhalb von Betrieben in Westdeutschland für die individuelle Kündigungsentscheidung untersucht. Die Studie zeigt, dass Arbeitnehmer mit einer relativ hohen Lohnpositionen innerhalb ihres Betriebes ihren Job tendenziell eher kündigen als Arbeiter mit einer niedrigeren relativen Lohnposition. Die Ergebnisse der Untersuchungen lassen vermuten, dass Karriere- und Aufstiegsperspektiven eine größere Rolle spielen als der Status.

Pfeifer, C.; Schneck, S. (2012): Relative Wage Positions and Quit Behavior: New Evidence from Linked Employer-Employee Data, in: Industrial and Labor Relations Review, Jg. 65, Heft 1, S. 126-147.

zum Verlag

Ansprechpartner