Kooperative Ansätze im Corporate Citizenship. Erfolgsfaktoren gemeinschaftlichen Bürgerengagements von Unternehmen im deutschen Mittelstand

Corporate Citizenship ist ein Instrument, das eine wachsende Zahl an Unternehmen in Deutschland anwendet, um für gesellschaftliche Belange freiwillig Verantwortung zu übernehmen. Hierzu gehen diese Unternehmen mit anderen Unternehmen oder Partnern aus der Bürgergesellschaft Kooperationen ein. Dabei erzielen diese Unternehmen nicht nur einen gesellschaftlichen Nutzen, sondern erzeugen vielfältige personalpolitische sowie kommunikationspolitische Wirkungen und erschließen sich Human- und Sozialkapital. Die Studie zeigt auf, unter welchen Bedingungen die Anwendung von Corporate Citizenship und die Bildung kooperativer Zusammenschlüsse ökonomisch rational sind.

Maaß, F. (2009): Kooperative Ansätze im Corporate Citizenship. Erfolgsfaktoren gemeinschaftlichen Bürgerengagements von Unternehmen im deutschen Mittelstand, in: Organisationsökonomie humaner Dienstleistungen, Band 22, München/Mering.

zum Verlag