Keeping It in The Family: Financial Rewards in Family Firms

Die Einkünfte in unternehmerischen Familien zeichnen sich dadurch aus, dass sie im Hinblick auf Umfang und Einnahmezeitpunkt unsicher sind. Zudem können sie sowohl dem Unternehmen als auch der Familie zugeordnet werden, sind nicht komplett erfassbar, da sie sowohl Barvermögen als auch die Güter und Leistungen umfassen, die verbraucht werden. Letztlich sind die Einkünfte in unternehmerisch tätigen Familien auch schwer greifbar, da Familien- und Geschäftsbudget in der Regel eng verbunden sind und üblicherweise auch nicht als getrennte Einheiten verstanden werden. In diesem Aufsatz werden die Einkünfte und die Einflussfaktoren beleuchtet, die für unternehmerisch tätige Familien und Familienunternehmen kennzeichnend sind.

Carter, S.; Welter, F. (2016): Keeping It in The Family: Financial Rewards in Family Firms, in: Randerson, K.; Bettinelli, C.; Dossena, G.; Fayolle, A. (Hrsg.): Family entrepreneurship: rethinking the research agenda, London, S. 131-147.

zum Verlag

Ansprechpartner