Direkt zu den Inhalten springen

IfM Materialien | 2020
Die Einkommenslage von Selbstständigen vor dem Hintergrund ihrer Altersvorsorgefähigkeit

Rund sechs von zehn Selbstständigen erzielen nach Einkommensteuerdaten Gewinneinkünfte von weniger als 10.000 € im Jahr. Eine Vielzahl dieser Personen kann jedoch auf zusätzliche eigene Einkünfte zurückgreifen oder es wird durch einen Partner bzw. eine Partnerin weiteres Einkommen generiert. Der Aufbau einer ausreichenden Altersvorsorge ist daher auch bei Selbstständigen mit geringen Gewinneinkünften durchaus realistisch. Darüber hinaus ist zu berücksichtigen, dass Gewinneinkommen erheblichen Schwankungen unterliegen: Phasen mit niedrigen Einkünften können unter Umständen durch Perioden mit höheren Gewinnen ausgeglichen werden. Gleichwohl gibt es Selbstständige, die dauerhaft in prekären finanziellen Verhältnissen verbleiben. Die meisten Selbstständigen sind jedoch in der Lage, eine Altersvorsorge anzusparen. Die Einführung einer Altersvorsorgepflicht für Selbstständige scheint daher nicht erforderlich. Hierbei ist auch zu berücksichtigen, dass eine solche Vorsorgepflicht mit schwierigen Abgrenzungsproblemen und vermutlich zusätzlichem, administrativem Aufwand verbunden wäre.

Kranzusch, P.; Schneck, S.; Wolter, H.-J. (2020): Die Einkommenslage von Selbstständigen vor dem Hintergrund ihrer Altersvorsorgefähigkeit, in: IfM Bonn, IfM Materialien Nr. 285, Bonn.

Ansprechpartner

Peter Kranzusch
Tel. +49 228 7299741
kranzusch(at)ifm-bonn.org

Profil von Peter Kranzusch

Dr. Stefan Schneck
Tel. +49 228 7299736
schneck(at)ifm-bonn.org

Profil von Dr. Stefan Schneck

Hans-Jürgen Wolter
Tel. +49 228 7299735
wolter(at)ifm-bonn.org

Profil von Hans-Jürgen Wolter