Erfahrung mittelständischer Unternehmen mit den neuen Abschlüssen Bachelor und Master

Mit der Unterzeichnung der Bologna-Deklaration im Jahr 1999 wurde die Reform des europäischen Hochschulsystems eingeleitet. Diese als Bologna-Prozess bezeichnete Reform hat in Deutschland zu tiefgreifenden Veränderungen im Hochschulsektor geführt. Die Auswirkungen der Reform betreffen nicht zuletzt auch die Wirtschaft, und zwar unmittelbar diejenigen Unternehmen, die Hochschulabsolventen rekrutieren. Neben Großunternehmen sind dies auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Dies hat das IfM Bonn zum Anlass genommen, näher zu untersuchen, wie insbesondere die kleinen und mittleren Unternehmen die Konsequenzen der Hochschulreform aufnehmen. Die Studie zeigt u.a., dass das Gros der befragten Unternehmen aus ausgewählten Wirtschaftsbereichen des produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors mit mindestens zehn Beschäftigten der Hochschulreform eher indifferent gegenüber steht. Die befragten KMU unterscheiden sich in dieser Einschätzung nicht von den Großunternehmen.

Maaß, F.; Kay, R. (2011): Erfahrung mittelständischer Unternehmen mit den neuen Abschlüssen Bachelor und Master, in: Institut für Mittelstandsforschung Bonn (Hrsg.): IfM-Materialien Nr. 207, Bonn.

Publikation herunterladen

Ansprechpartner