Unternehmensnachfolgen in Deutschland 2010 bis 2014 - Schätzung mit weiterentwickeltem Verfahren

Das IfM Bonn legt in regelmäßigen Abständen Schätzungen zur Anzahl und Struktur der anstehenden Unternehmensübertragungen in Deutschland vor, letztmalig im Jahre 2004 für die Jahre 2005 bis 2009. Die notwendige Aktualisierung hat das IfM Bonn genutzt, um das Schätzverfahren weiterzuentwickeln und damit die Güte der Ergebnisse zu verbessern. Auf der Grundlage der neuen Berechnungen geht das IfM Bonn davon aus, dass zwischen 2010 und 2014 rund 110.000 Familienunternehmen zur Übernahme anstehen werden. Dies sind etwa 22.000 Übertragungen pro Jahr. Jeweils knapp 30 % der Unternehmen werden im Produzierenden Gewerbe, im Handel und im unternehmensnahen Dienstleistungssektor übertragen. Der Rest entfällt auf personenbezogene Dienstleistungen und die Landwirtschaft.

Hauser, H.-E.; Kay, R.; Boerger, S. (2010): Unternehmensnachfolgen in Deutschland 2010 bis 2014 - Schätzung mit weiterentwickeltem Verfahren -, in: Institut für Mittelstandsforschung Bonn (Hrsg.): IfM-Materialien Nr. 198, Bonn.

Publikation herunterladen

Ansprechpartner