Die Entstehung von Betriebsräten in kleinen und mittleren Familienunternehmen - Eine theoretische und empirische Analyse der Determinanten von Betriebsratsgründungen durch Arbeitnehmer

Die Möglichkeit zur Betriebsratsgründung steht nahezu allen Belegschaften zu. Gleichwohl wird diese Möglichkeit von Belegschaften in inhabergeführten Unternehmen seltener genutzt als von solchen in managementgeführten Unternehmen. Ausgehend von diesem Befund war es Ziel der Studie, Erklärungen für den geringen Verbreitungsgrad von Betriebsräten in kleinen und mittleren Familienunternehmen zu finden. Anhand der Theorie des soziologischen Neoinstitutionalismus, welche u.a. die Entstehung von Institutionen in Organisationen erklären kann, wurden Hypothesen hinsichtlich zentraler Faktoren abgeleitet, die Betriebsratsgründungen von Belegschaften begünstigen. Die Hypothesen wurden schließlich im Rahmen einer empirischen Untersuchung überprüft und im Hinblick auf ihre spezifische Wirkung in Familienunternehmen einem systematischen Test unterzogen.

Schlömer-Laufen, N. (2012): Die Entstehung von Betriebsräten in kleinen und mittleren Familienunternehmen - Eine theoretische und empirische Analyse der Determinanten von Betriebsratsgründungen durch Arbeitnehmer, in: Institut für Mittelstandsforschung Bonn (Hrsg.): Schriften zur Mittelstandsforschung Nr. 117 NF, Wiesbaden.

zum Verlag

Ansprechpartner