Jahrbuch zur Mittelstandsforschung 1/2002 - Materielle Mitarbeiterbeteiligung - eine Option für den Mittelstand?

So versprechen sich Unternehmen hiervon einen indirekten Beitrag zur Erhöhung unternehmerischer Erfolgsmaße (z.B. Produktivität, Umsatz, Gewinn).

Gelegentlich gilt sie auch als Instrument der Unternehmenssicherung oder der Regelung der Unternehmensnachfolge. Für die Arbeitnehmer bietet sie eine Möglichkeit zur Vermögensbildung. Dennoch konnte sich die materielle Mitarbeiterbeteiligung bis zum heutigen Tage nicht nachhaltig und umfassend in der unternehmerischen Praxis durchsetzen (vgl. HEERING 1999, S. 3).

Backes-Gellner, U.; Kay, R.: Materielle Mitarbeiterbeteiligung - eine Option für den Mittelstand? in: Institut für Mittelstandsforschung Bonn (Hrsg.): Jahrbuch zur Mittelstandsforschung 1/2007, Schriften zur Mittelstandsforschung Nr. 115 NF, Wiesbaden 2007.

Publikation herunterladen