Unternehmerbild und Gründungsentscheidung - Genderspezifische Analyse

Die Gründungsneigung von Frauen ist in Deutschland nach wie vor geringer ausgeprägt als die von Männern. Worin dies im Einzelnen begründet liegt, ist bisher nicht abschließend geklärt. Neben Unterschieden in der Ausstattung mit Human- und Finanzkapitalressourcen werden vor allem gesellschaftliche Rollenzuschreibungen an die Geschlechter für die geringeren Gründungsaktivitäten von Frauen verantwortlich gemacht. Neuerdings wird diskutiert, welchen Einfluss ein männlich geprägtes Unternehmerbild oder genauer die Identifikationsfähigkeit mit eben diesem auf die Gründungsentscheidung von Frauen und Männern hat. Die Studie gibt anhand von Längsschnittdaten Antworten auf diese Frage. Sowohl die Ausbildung eines Gründungsinteresses als auch der tatsächliche Vollzug einer Gründung werden von der Identifikation mit dem Unternehmerbild beeinflusst, genderspezifische Analysen zeigen allerdings auf, dass dies in gleichem Maße für Frauen und Männer gilt.

Werner, A.; Kranzusch, P.; Kay, R. (2005): Unternehmerbild und Gründungsentscheidung - Genderspezifische Analyse, in: Institut für Mittelstandsforschung Bonn (Hrsg.): Schriften zur Mittelstandsforschung Nr. 109 NF, Wiesbaden.

zum Verlag

Ansprechpartner