Mezzaninkapital - Finanzierungsoption für den Mittelstand

Der deutsche Mittelstand bildet mit Eigenkapitalquoten von durchschnittlich unter 20% das Schlusslicht in Europa. Als möglicher Ausweg aus diesem Dilemma wird in jüngster Zeit die Aufnahme von Mezzaninkapital diskutiert. Der vorliegende Beitrag nimmt eine Abschätzung des Marktpotenzials für Mezzaninfinanzierungen und die Beurteilung ihrer Eignung als Finanzierungsinstrument für KMU vor. Grundlage der Ausführungen bildet ein ausführliches Literaturstudium, dass um 16 halbstandardisierte Interviews mit Entscheidungsträgern in Kreditinstituten, Beteiligungsgesellschaften und sonstigen Marktakteuren sowie um Sonderauswertungen im IfM vorhandener, empirischer Datensätze ergänzt wurde.

Paffenholz, G. (2004): Mezzaninkapital - Finanzierungsoption für den Mittelstand, in: Institut für Mittelstandsforschung Bonn (Hrsg.): Jahrbuch zur Mittelstandsforschung 2/2003, Schriften zur Mittelstandsforschung Nr. 104 NF, Wiesbaden, S. 67-117.

zum Verlag