Determinants of hidden champions - Evidence from Germany

Die vorliegende explorative Studie analysiert die Determinanten, die die Wahrscheinlichkeit deutscher Unternehmen beeinflussen, ein Hidden Champion zu sein. Anhand eines Datensatzes bestehend aus 60 Hidden Champions und 346 Nicht-Hidden Champions können wir mittels ökonometrischer Schätzungen bestehende Untersuchungergebnisse bestätigen: Unternehmen, die FuE betreiben, die international ausgerichtet sind und die bestrebt sind, ihre Marktanteile zu maximieren, gehören mit einer signifikant höheren Wahrscheinlichkeit zur Gruppe der Hidden Champions. Im Vergleich zu Unternehmen des Produzierenden Gewerbes zählen Unternehmen des Dienstleistungsbereichs und der Distribution mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit zu den Hidden Champions. Die empirischen Ergebnisse zeigen darüber hinaus, dass Hidden Champions der finanziellen Unterstützung aus öffentlichen Förderprogrammen keine hohe Bedeutung beimessen. Ein Ansatzpunkt vonseiten der Wirtschaftspolitik, die Entwicklung von Hidden Champions zu fördern, ist die Verbesserung der bestehenden Rahmenbedingungen.

Schlepphorst, S.; Schlömer-Laufen, N.; Holz, M. (2016): Determinants of hidden champions - Evidence from Germany, in: IfM Bonn: Working Paper 03/16, Bonn.

Publikation herunterladen

Ansprechpartner