Direkt zu den Inhalten springen

Die IfM-Statistiken

Der Begriff "Wirtschaftlicher Mittelstand" in Deutschland (Mittelstandsdefinition) berücksichtigt nicht nur messbare ökonomische Kennzahlen (quantitativ), sondern auch Eigentums- und Leitungsstrukturen (qualitativ).

Während in den wissenschaftlichen Studien des IfM Bonn (Publikationen) meist sowohl die quantitativen als auch die qualitativen Seiten des Mittelstands in Deutschland beleuchtet werden, finden Sie im Folgenden überwiegend nur quantitative Informationen zu den kleinen und mittleren Unternehmen, da die prägenden qualitativen Merkmale des Mittelstands (Geschäftsführung, Eigentumsverhältnisse, wirtschaftliche Unabhängigkeit) aus den amtlichen Statistiken nicht ablesbar sind.

Detaillierte Informationen zur Berechnungsmethode bzw. zur verwendeten Begriffsdefinition finden Sie jeweils bei den weiteren Informationen zur Datenquelle.

Wenn Sie zusätzliche Informationen benötigen oder mit den Zeitreihen wissenschaftlich arbeiten möchten, können Sie uns gerne unter presse(at)ifm-bonn.org kontaktieren. Wenn Sie Zugriff auf Rohdaten wünschen, dann senden Sie eine Nachricht an Datennutzung(at)ifm-bonn.org.