60 Jahre IfM Bonn

60 Jahre wissenschaftliche Forschung rund um den Mittelstand

IfM Bonn aktuell

13.12.2018

Was die Gig-Ökonomie auszeichnet

13.12.2018. Die Gig-Ökonomie funktioniert nach anderen Kriterien als der traditionelle Auftragsmarkt. Die unterschiedlichen Aspekte erläuterte Dr. Andrea Herrmann Mitte Dezember im Rahmen des wissenschaftlichen Forums im IfM Bonn.

zur News

11.12.2018

Disruptiven Trends proaktiv begegnen

11.12.2018 Nur eine Minderheit an kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) versucht bislang, disruptiven Innovationen und Geschäftsmodellen proaktiv zu begegnen.

zur News

Weitere News   

IfM-Hintergrund

zur Entwicklung von neu gegründeten Unternehmen

Neugründungen wird für die volkswirtschaftliche Entwicklung eine hohe Bedeutung beigemessen. Bei der Untersuchung von 238 Neugründungen zeigte sich, dass fast drei Viertel der neugegründeten Unternehmen auch vier Jahre nach dem Gründungsvollzug noch am Markt aktiv sind. Die Mehrheit der Aufgaben findet bereits im Verlauf des ersten Jahres statt. Insgesamt scheint das erste Jahr somit für neugegründete Unternehmen eine entscheidende Rolle für das Bestehen am Markt zu spielen. Aber auch das Erreichen von bestimmten Meilensteinen – wie beipielsweise die Deckung des eigenen Lebensunterhaltes und/oder die Beschäftigung von Mitarbeitern – trägt dazu bei, dass eine Neugründung im weiteren Verlauf deutlich seltener aufgegeben wird.

mehr

Weitere Hintergründe   

IfM-Standpunkte

Die Vielfalt sehen

Im März 2018 ist die Bundesregierung mit dem Anspruch angetreten, "die So-ziale Marktwirtschaft zu erneuern, zu stärken und zukunftsfest zu machen" sowie "die Rahmenbedingungen für Unternehmen zu verbessern." Welche Rolle spielt dabei die Mittelstandspolitik?

Jahrzehntelang war Mittelstandspolitik unternehmensgrößenbezogene Strukturpolitik oder KMU-Politik, also Politik für kleine und mittlere Unternehmen. Im Zentrum stand die Förderung von Unternehmen, die beispielsweise aufgrund ihrer Größe, ihrer Ressourcenverfügbarkeit oder ihrer Bestandsfestigkeit gegenüber Unternehmen, die zu einer Konzerngruppe gehören, benachteiligt erschienen. Oder sie förderte selektiv einzelne Gruppen innerhalb des Mittelstands.

mehr

Weitere Standpunkte   

IfM Bonn Projekte

Die größten Familienunternehmen

mehr

Selbstständigen-Monitor

mehr

NUI-Regionenranking

mehr

Offensive Mittelstand

mehr

European Network for Social and Economic Research

mehr

Kooperation Universität Siegen

mehr