Direkt zu den Inhalten springen

Mittelstand im Einzelnen

Das IfM Bonn weist jährlich aktualisierte Daten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und Großunternehmen im Hinblick auf deren Anzahl, Umsätze, Beschäftigte (inkl. Auszubildende in kleinen und mittleren Betrieben), Eigenkapitalquote,  Forschungsaktivitäten (FuE), Innovations- sowie zu ihren Auslandsaktivitäten aus. Daneben stellt das IfM Bonn seit 2016 auch Daten zu den KMU im EU-Vergleich zur Verfügung.

Auslandsaktivitäten

Rund ein Sechstel aller Exportumsätze wird von kleinen und mittleren Unternehmen erwirtschaftet

Nach Angaben der Umsatzsteuerstatistik erzielten im Jahr 2017 rund 344.900 KMU Umsätze im Ausland. Insgesamt waren rund 97,1% der Exporteure kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Im 10-Jahreszeitraum hat sich die Anzahl der exportierenden KMU leicht verringert (-3,0%). Sie liegt weiterhin unter dem Höchststand von 2007 und 2008, den Jahren vor der weltweiten Wirtschaftskrise. Demgegenüber stieg die Zahl der exportierenden Großunternehmen im 10-Jahreszeitraum um knapp ein Viertel von rund 8.300 auf rund 10.200 Unternehmen.

Unterschiede zwischen KMU und Großunternehmen bestehen auch hinsichtlich ihrer Exporteurquote: Während in 2017 vier Fünftel (79,4%) aller Großunternehmen exportierten, galt dies nur für jedes zehnte kleine und mittlere Unternehmen. Der Anteil der KMU mit Exporterfahrung ist jedoch höher. Er lag laut IfM-Schätzung aus dem Jahr 2013 bei ca. 18%, was auf die hohe Fluktuation im Exportgeschäft zurückzuführen ist.

Die KMU vereinen nur rund ein Sechstel (16,4%) aller Exportumsätze Deutschlands auf sich. Allerdings wird die Bedeutung der Exportaktivitäten von KMU auf Basis dieser Datenquelle erheblich unterschätzt, da z.B. bezogen auf den EU-Raum Exporte mit geringem Warenwert oder Lieferungen an Privatpersonen nicht erfasst werden. Auch werden Dienstleistungsexporteure nicht berücksichtigt – Ausnahme: Dienstleistungsexporte im Verkehrssektor. Insgesamt erzielen die kleinen und mittleren Unternehmen 9,2% ihrer Umsätze im Ausland. Das Exportumsatzvolumen der KMU belief sich 2017 auf 214 Mrd. €. Im Vergleich zu den KMU des Jahres 2007 war der Exportumsatz der KMU des Jahres 2017 nominal um 8,3% höher.

Weitere Hochrechnungsergebnisse zu den Auslandsaktivitäten der KMU (Im-/Export, Auslandsniederlassungen, Kooperationen, Dienstleistungsverträge sowie indirekte Aktivitäten) – untergliedert nach Unternehmensgrößenklassen, Wirtschaftsbereichen und Zielregionen – sind in der Veröffentlichung "Internationalisierungsgrad von KMU" zu finden.

Tabellen zu Warenex- und -importen von Unternehmen aus Deutschland laut Umsatzsteuerstatistik

Wählen Sie ein Merkmal und die gewünschte Differenzierung aus! Die entsprechende Tabelle steht als pdf-Datei zur Verfügung.

MerkmalDifferenzierung
Aktuelles Jahr (2017)    
Kennzahlen im ÜberblickKMU   
Exportunternehmen, -umsatz, -quote GrKlWZVG
Zeitreihen    
Kennzahlen im ÜberblickKMU   
ExportunternehmenKMUGrKlWZVG
ExporteurquoteKMUGrKlWZVG
ExportumsatzKMUGrKlWZVG
Exportquote (alle Unternehmen)KMUGrKlWZVG
Exportquote der ExporteureKMUGrKlWZVG

KMU = kleine und mittlere Unternehmen; GrKl = Größenklassen; WZ = Wirtschaftszweige; VG = Verarbeitendes Gewerbe

Aktualisierung

Daten für das Jahr 2018 voraussichtlich im Juni 2020.

Weitere Informationen

Zur Datenquelle

Veröffentlichungen

Ansprechpartner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Brigitte Günterberg

Telefon
+49 228 7299761
E-Mail
Kontakt aufnehmen
Profil von Brigitte Günterberg

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Michael Holz

Telefon
+49 228 7299760
E-Mail
Kontakt aufnehmen
Profil von Michael Holz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Peter Kranzusch

Telefon
+49 228 7299741
E-Mail
Kontakt aufnehmen
Profil von Peter Kranzusch