Direkt zu den Inhalten springen

Mittelstand im Einzelnen

Die prägenden qualitativen Merkmale des Mittelstands (Geschäftsführung, Eigentumsverhältnisse, wirtschaftliche Unabhängigkeit) lassen sich aus den amtlichen Statistiken nicht ablesen. Aus diesem Grund kann das IfM Bonn nur jährlich aktualisierte quantitative Daten zu den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU-Definition des IfM Bonn) sowie zu den Großunternehmen ausweisen. Daneben stellt das IfM Bonn auch Daten zu den KMU im EU-Vergleich zur Verfügung.

Auszubildende

Die Anzahl der Auszubildenden in der gewerblichen Wirtschaft und in den Freien Berufen ist in 2019 weiter leicht gestiegen: von 1,54 Millionen (2018) auf 1,56 Millionen (2019). Dies zeigt eine Sonderauswertung der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit durch das IfM Bonn.

Die deutliche Mehrheit aller Auszubildenden in der gewerblichen Wirtschaft und in den Freien Berufen kommt in den Betrieben mit weniger als 500 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten unter. Im Jahr 2019 entfielen 80,6% aller Ausbildungsverhältnisse mit Ausbildungsvertrag auf Betriebe kleinster, kleiner und mittlerer Größe (KMB). Im 15-Jahre-Vergleich zeigt sich jedoch, dass die Kleinstbetriebe beim Wettbewerb um den Fachkräfte-Nachwuchs zunehmend ins Hintertreffen geraten: War 2005 noch knapp jeder 4. Auszubildende in diesen Betrieben zu finden, so ist jetzt nur noch rund jeder 6. Auszubildende dort beschäftigt. In den Ausbildungsbetrieben kleiner und mittlerer Größe wurden hingegen zuletzt wieder mehr Ausbildungsstellen besetzt. Da Kleinstbetriebe oft nur einen Ausbildungsplatz anbieten, fallen diese allerdings auch häufiger aus der Statistik heraus, wenn die Stelle – ggf. auch nur vorübergehend – vakant bleibt.

In Deutschland beteiligten sich im Jahr 2019 insgesamt rund 418.000 Betriebe an der beruflichen Ausbildung. Zum Vergleich: 2005 waren es bundesweit noch rund 473.700 Betriebe. Dieser Rückgang ist durch die starke Abnahme der Zahl der Kleinstbetriebe mit Auszubildenden (-33,9%) zu erklären. In den anderen Betriebsgrößenklassen hat die Zahl der Ausbildungsbetriebe zugenommen. Der Anteil der Betriebe mit Auszubildenden an allen Betrieben mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist allerdings zwischen Ende 2005 und Ende 2019 in allen Betriebsgrößenklassen rückläufig. Bei den Kleinstbetrieben fiel er Ende 2019 gegenüber 2005 um 6,2 Prozentpunkte auf 11,3% und bei den Großbetrieben um 6,0 Prozentpunkte auf 84,8%.

Tabellen zu den Auszubildenden in den Betrieben

Wählen Sie ein Merkmal und die gewünschte Differenzierung aus! Die entsprechende Tabelle steht als pdf-Datei zur Verfügung.

MerkmalDifferenzierung
Zeitreihen  
AuszubildendeKMBWZ
Betriebe mit AuszubildendenKMBWZ
Betriebe mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten insgesamtKMBWZ
Sozialversicherungspflichtig BeschäftigteKMBWZ
Aktuelles Jahr  
AuszubildendeBL 
Betriebe mit AuszubildendenBL 
Betriebe mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten insgesamtBL 
Sozialversicherungspflichtig BeschäftigteBL 

KMB = kleine und mittlere Betriebe; WZ = Wirtschaftszweige; BL = Bundesländer

Aktualisierung

Daten für das Jahr 2020 voraussichtlich im August 2021.

Weitere Informationen

Zur Datenquelle

Veröffentlichungen

Ansprechpartner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Dr. André Pahnke

Telefon
+49 228 7299721
E-Mail
Kontakt aufnehmen
Profil von Dr. André Pahnke