Direkt zu den Inhalten springen

Unternehmensbestand

Das IfM Bonn weist den deutschen Mittelstand (Definitionen) regelmäßig auf Basis der amtlichen Statistik abhängig von der Beschäftigtenzahl und der Umsatzgröße als KMU aus.

Für die KMU insgesamt, sowie für die Teilgruppen (KMU-Definition des IfM Bonn bzw. KMU-Definition der EU-Kommission) liegen jeweils Angaben zur Anzahl der Unternehmen, deren Beschäftigten und Umsatz für Deutschland und Nordrhein-Westfalen vor, für die Familienunternehmen (Familienunternehmen-Definition) lediglich Angaben für Deutschland.

KMU insgesamt

KMU insgesamt gemäß KMU-Definition des IfM Bonn

In Deutschland zählten im Jahr 2018 gemäß der KMU-Definition des IfM Bonn rund 3,467 Millionen Unternehmen- definiert als Rechtliche Einheiten - zu den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU: 99,5% aller Unternehmen). Sie erwirtschafteten rund 2,397 Billionen Euro (34,4% aller steuerbaren Umsätze aus Lieferungen und Leistungen) und hatten rund 17,77 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (57,6% aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten).

KMU insgesamt gemäß KMU-Definition der EU-Kommission

In Deutschland wurden 2018 gemäß der KMU-Definition der EU-Kommission rund 3,462 Millionen Unternehmen - definiert als Rechtliche Einheiten - den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU: 99,4% aller Unternehmen) zugerechnet. Sie erwirtschafteten rund 2,32 Billionen Euro (33,2% aller steuerbaren Umsätze aus Lieferungen und Leistungen) und hatten rund 16,06 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (52,0% aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten).

Die Abgrenzung eines KMU gemäß der KMU-Definition der EU-Kommission ist wichtig für den Zugang zu Finanzmitteln und EU-Förderprogrammen, die speziell auf diese Unternehmen ausgerichtet sind.

Aktuelle Veröffentlichung

Ansprechpartner